19 Ruhetag in Savato

Nach einer erholsamen Nacht in unseren ausgezeichneten Betten, spürte ich nur eine Folgewirkungen des gestrigen Ausflugs: Am Abend war ich so „mit mir beschäftigt“, dass ich vergessen hatte, dass wir den Nachtportier noch nach einem Fahrradservice gefragt hatten und ich die Position des Geschäfts auch in meinem Handy speicherte.

Aber Dieter hat mich am Morgen daran erinnert und irgendwann hat es bei mir dann wieder gedämmert. Also sind wir um 10:00 Uhr mit unseren Fahrrädern in die untere Stadt gefahren. Die Straße war schnell lokalisiert, nur dass Geschäft ließ sich einfach nicht finden. Erst durch Nachfragen und in Begleitung eines Rumänens fanden wir das Geschäft in einem unscheinbaren Haus an der Straße.

Dieter hatte schon Bedenken, dass wir hier wohl kein Glück haben würden. Aber ich sah im Hinterhof einige Moutainbikes stehen und war eigentlich guter Dinge. Leider fand unser Klopfen und Rufen kein Gehör. Daher beschlossen wir zunächst einzukaufen und in einem Café zu warten. Um 12:00 Uhr bin ich dann wieder zum Geschäft gefahren und siehe da, der Besitzer, Baczoni Attila, war da.

Ich schilderte gestikulierend die Problematik: die hinteren Lager des Viergelenks waren ausgeschlagen und vier Speichen war kaputt. Bei den Lagern gab er mir zu verstehen, dass die Reparatur problematisch sei, die Speichen seien dagegen kein Problem. Ich solle um 15:00 Uhr wieder kommen.

Daher bin ich wieder ins Café, in dem Dieter wartete, gefahren und wir beschlossen unseren Aufenthalt hier entsprechend auszudehnen. Natürlich waren wir gespannt, als wir uns zur besagten Zeit auf den Weg machten.

Und um es kurz zu machen: Der Service war perfekt (A szolgáltatás tökéletes volt). Was selbst unsere Specialized-Händler in Deutschland nicht schaften, nämlich die Lager zu reparieren, wurde hier durch Beilegen von Plättchen gelöst – einfach genial.

Noch ein Satz zu den Kosten: 30 Leu (6,50 Euro). Von uns gibt es auf alle Fälle eine klare Empfehlung für diesen Service.

1 thought on “19 Ruhetag in Savato

  1. Hallo Ihr Pedaleure,
    hier hat es heute auch 33°gehabt(im Schatten auf der Terrasse). Euere Tour ist in Google Earth nur schlecht zu verfolgen,mit ein wenig Mühe, aber erfolgreich.Noch ein Gebirge bis Bukarest, na denn gute Waden und annehmbare Temperaturen.
    Bis demnächst
    Maunz

Kommentare sind geschlossen.